Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

12.02.1950

Europäische Rundfunkunion (EBU/UER) gegründet

23 westeuropäische Rundfunkanstalten gründen im englischen Torquay die Union Europäischer Rundfunkorganisationen (UER). Ziel dieses Verbands öffentlich-rechtlicher Rundfunkveranstalter ist "die Verteidigung der Interessen ... im technischen und juristischen Bereich" sowie der Austausch von Programmen. Im Prinzip hat sich daran bis heute nichts geändert. Die UER mit Sitz in Genf arbeitet in erster Linie als technische, programmliche und juristische Interessengemeinschaft für mittlerweile 75 nationale Rundfunkveranstalter aus 50 Ländern - darunter seit 1952 die ARD. Sie unterhält Eurovisions- und Euroradio-Netzwerke und organisiert den Austausch von Programmen. Sie koordiniert Koproduktionen, treibt technische Entwicklung und Standardisierung voran und bietet Rechtsbeistand. Nicht zuletzt beim Erwerb von Sportrechten besitzt die UER eine zentrale Bedeutung für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Europa.

Ressort:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten