Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

15.06.2013 bis 16.06.2013

ARD-Spendenaktion für Hochwasseropfer

Vom »Musikantenstadl« am Samstag abend bis zur Sonderausgabe Flut bei »Günther Jauch« am Sonntag abend ruft Das Erste zu einem 28-stündigen Spendenmarathon für die Geschädigten des Hochwassers auf. Auch in den Radioprogrammen und auf den Onlineseiten hat die ARD am Wochenende um Spenden für die Flutopfer gebeten.

Elf Jahre nach dem so genannten Jahrhunderthochwasser von 2002 erlebt Deutschland – vor allem der Süden, Osten und Norden des Landes – erneut verheerende Hochwasser, die große Schäden an Gebäuden, Verkehrsinfrastruktur und in der Landwirtschaft verursachen. Mit insgesamt elf »Brennpunkten« im Ersten, mit zahlreichen Sondersendungen in Hörfunk und Fernsehen, mit Live-Ticker und Online-Specials informieren die Landesrundfunkanstalten der ARD – besonders der BR, MDR und NDR – seit Anfang Juni laufend über die Lage in den betroffenen und bedrohten Gebieten. Die MDR-Spendensendung »Gemeinsam gegen die Flut« am 9.6. erfährt große Resonanz und Hilfsbereitschaft beim Publikum, und auch der BR veranstaltet Hochwasser-Hilfsaktionen. Insgesamt können Spenden in Millionenhöhe gesammelt werden, die den Geschädigten des Hochwassers zugute kommen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten