Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

14.07.2013 bis 18.08.2013

Bayern 2 sendet Virginia Woolfs »Orlando« als Hörspiel in sechs Teilen

Nach »Jacobs Zimmer« (BR 2012) sendet Bayern 2 mit »Orlando« die zweite Produktion nach einem Roman von Virginia Woolf. Auch »Orlando« wurde von Gaby Hartel neu übersetzt und für das Hörspiel adaptiert; Regie führt Katja Langenbach, für die Komposition zeichnet Ulrike Haage verantwortlich.

Woolfs fiktive Biographie eines jungen Adeligen, die ihrer Freundin Vita Sackville-West gewidmet war und in der sich zahlreiche Freunde und Bekannte spiegelten, erschien 1928 und wurde zu einem Überrraschungserfolg. Die Hauptfigur Orlando lebt vom 16. bis ins 20. Jahrhundert und wechselt im Erwachsenenalter ihr Geschlecht vom Mann zur Frau. »Der Roman behauptet Faktizität und ist doch eine lustvolle Erfindung, er ist ein Liebesbrief und gleichzeitig die klare Kritik an den vorherrschenden Rollen- und Geschichtskonzepten«, so die Regisseurin.

Begleitend zum Hörspiel sendet Bayern 2 ein Porträt der Autorin von Mira Alexandra Schnoor: »›Sehr, sehr unviktorianisch‹: Virginia Woolf – Pionierin der literarischen Moderne« sowie von Eva Meyer: »Orlando oder das Geschlecht der Zeit«.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten