Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.05.2014

Sonia Mikich ist neue WDR-Chefredakteurin Fernsehen

Sonia Mikich tritt ihr Amt als neue Fernseh-Chefredakteurin des WDR an. Sie folgt auf Jörg Schönenborn, der seit 1.5. Fernsehdirektor des WDR ist. Der Verwaltungsrat des Senders hatte Mikichs Berufung am 7.2.2014 zugestimmt.

Sonia Mikich (Jahrgang 1951) volontierte von 1970 bis1972 bei der »Aachener Volkszeitung« und zusätzlich von 1982 bis 1984 beim WDR. Dazwischen machte sie ihren Magister an der RWTH Aachen in den Fächern Politologie und Soziologie.

Nach ihrem zweiten Volontariat arbeitete Mikich zunächst als Redakteurin und Reporterin in der Programmgruppe Ausland des WDR Fernsehens. Von 1992 bis 1998 war sie Russland-Korrespondentin der ARD, ab 1996 Studioleiterin in Moskau. 1998 wechselte sie nach Frankreich als Leiterin des ARD-Studios in Paris. 2002 übernahm sie als Nachfolgerin von Klaus Bednarz die Redaktionsleitung von »Monitor« und moderierte das Magazin zudem mehr als zehn Jahre lang. Seit 2011 war sie Chefin der Programmgruppe »Inland Fernsehen«.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten