Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

22.03.2014

Martin Schulze gestorben

Der langjährige ARD-Koordinator und Chefredakteur Martin Schulze stirbt nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren. Schulze begann seine journalistische Laufbahn als freier Mitarbeiter für Tageszeitungen und arbeitete von 1963 an unter anderem für die ARD-Magazine »Report«, »Monitor« und »Weltspiegel«. Als ARD-Korrespondent leitete er die Studios in Brüssel und Bonn. Von 1983 bis 1993 war Schulze ARD-Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur, von 1989 an ARD-Chefredakteur. 1993 wechselte Schulze ins ARD/WDR-Studio nach Bonn, dessen Leitung er von 1995 bis zur seiner Pensionierung im Jahr 1999 inne hatte. Gleichzeitig war er Moderator der ARD-Sendung »Bericht aus Bonn«.

WDR-Intendant Tom Buhrow würdigt den ARD-Journalisten: »Martin Schulze hat die politische Berichterstattung des WDR und der ARD mitgeprägt. Er war ein überaus beliebter Reporter und Kommentator, der unserem Publikum auch komplizierte politische Zusammenhänge verständlich näher brachte. Mit seinem Tod verlieren wir einen herausragenden und leidenschaftlichen Journalisten.«

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten