Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

04.11.2014

Früherer BR-Hörfunkdirektor Gunthar Lehner verstorben

Gunthar Lehner, von 1972 bis 1982 Hörfunkdirektor des BR, stirbt im Alter von 95 Jahren. Lehner studierte Philosophie, Geschichte, Germanistik und Zeitungswissenschaften in München und Regensburg. Seine journalistische Laufbahn begann er als Redakteur und später Chefredakteur des nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten Christlichen Nachrichten-Dienstes (CND), einem Vorläufer der Katholischen Nachrichten-Agentur. 1952 kam er als Redakteur in der Hauptabteilung Kultur und Erziehung zum BR, war danach Leiter des Kirchenfunks und stand ab 1959 der Hauptabteilung Kultur und Erziehung vor. 1972 übernahm Lehner das Amt des Hörfunkdirektors, das er bis zum Eintritt in seinem Ruhestand 1982 innehatte.

»Gunthar Lehner war eine herausragende Persönlichkeit. Mit Leidenschaft und Engagement, besonders für die Bereiche Kultur und kirchliches Leben, hat er unsere Hörfunkprogramme maßgeblich mitgestaltet«, so BR-Intendant Ulrich Wilhelm zum Tod des Journalisten.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten