Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

22.10.1992

Gründungsausschuss für nationalen Hörfunk konstituiert sich

Für die weiteren Beratungen über den Aufbau des nationalen Hörfunks wird ein Gründungsausschuß mit 17 Mitgliedern eingesetzt, der sich am 22.10. konstituiert. In ihm sind neben Bund und Ländern auch ARD und ZDF sowie DEUTSCHLANDFUNK, DSKultur und RIAS BERLIN vertreten. Zu seinem Vorsitzenden wird Karl-Heinz Klär (SPD), Leiter der rheinland- pfälzischen Staatskanzlei, gewählt. Johann Böhm (CSU), Leiter der bayerischen Staatskanzlei, wird Klärs Stellvertreter. ARD und ZDF hatten sich am 28.1. auf ein Konzept für die Organisation des nationalen Hörfunks geeinigt. Die Ministerpräsidenten der Bundesländer nahmen dieses Konzept am 12.3. zur Kenntnis und legten ihrerseits folgendes fest: Der bundesweite Hörfunk soll - getragen von ARD und ZDF - in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts betrieben werden. In ihr sollen DEUTSCHLANDFUNK, DSKultur und RIAS1 aufgehen. Die neue Einrichtung wird ihren Sitz sowohl in Köln als auch in Berlin haben und zwei werbefreie Programme mit den Schwerpunkten Information und Kultur veranstalten. Am 25.6 konkretisierten die Regierungschefs der Länder ihre früheren Beschlüsse über die Organisation des nationalen Hörfunks. Danach soll die Körperschaft drei Organe erhalten: Verwaltungsrat, Hörfunkrat und Intendant. Ein Sitz im achtköpfigen Verwaltungsrat wird für den Bund reserviert. Der Vorsitz soll im Wechsel von ARD und ZDF gestellt werden. Der Hörfunkrat wird nicht, wie zunächst geplant, aus 30, sondern aus 40 Mitgliedern bestehen, und zwar aus 16 Vertretern der Länder, 3 des Bundes und 21 von Verbänden und Institutionen. Der Intendant soll auf Vorschlag des Verwaltungsrats vom Hörfunkrat gewählt werden.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten