Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

22.11.2016

ARD-Intendanten stimmen Abschluss des 12. Film-/Fernsehabkommens mit der Filmförderanstalt (FFA) zu

Die ARD Intendantinnen und Intendanten stimmen auf ihrer Sitzung in München dem Abschluss des 12. Film-/Fernsehabkommens mit der Filmförderanstalt (FFA) zu. Das neue Abkommen läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2021.

Auch im 12. Film-/Fernsehabkommen bleibt es bei der Zusage der ARD, im Falle einer Unterschreitung der gesetzlichen Abgabepflicht den Differenzbetrag bis zu 5,5 Millionen Euro als freiwillige Geldleistung zur Verfügung zu stellen. »Auch die weiteren freiwilligen Leistungen, die die ARD-Landesrundfunkanstalten in die Filmförderung der FFA einbringen – wie Medialeistungen und Mittel für Gemeinschaftsproduktionen – stellen wir in gleicher Höhe zur Verfügung«, so die ARD-Vorsitzende und Filmintendantin Karola Wille. Insgesamt beläuft sich die Förderung so auf über neun Millionen Euro pro Jahr.

Der Intendantenbeschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Gremienzustimmung. Das Abkommen soll am 1.1.2017 in Kraft treten, gleichzeitig mit dem neu verabschiedeten Filmförderungsgesetz des Bundes.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten