Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.04.2017

Filmfest Dresden: MDR und ARTE verleihen Preise

Im Rahmen des 29. Filmfests Dresden würdigen ARTE und MDR herausragende Kurzfilme mit eigenen Preisen: Mit dem ARTE Kurzfilmpreis im internationalen Wettbewerb wird die polnische Regisseurin Renata Gasiorowska für ihren Film »Cipka« ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jury: »Dieser kreative kluge Animationsfilm, der sich mutig und leichtfüßig auf die ersten sexuellen Sehnsüchte bezieht, nimmt uns mit auf eine überraschende Entdeckungsreise in die tiefsten intimen Momente. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Geschlecht ist mit so viel Witz und Charme gezeichnet, dass der Film unwiderstehlich wird.« Der Preis ist mit 6.000 Euro für den Ankauf des Films dotiert.

Der MDR stiftete auch in diesem Jahr den mit 4.000 Euro dotierten Publikumspreis im nationalen Wettbewerb. Der »Goldene Reiter« in dieser Kategorie geht an »Gabi« von Michael Fetter Nathansky: Gabi ist Fliesenlegerin, Marco ihr Azubi. In letzter Zeit probt Marco mit Gabi immer wieder das Schlussmachen mit seiner Freundin. Gabi baut dieses Spiel in ihr eigenes Leben ein und versucht so, ihre innere Leere zu bekämpfen ... Den Preis überreicht Sandro Viroli, Direktor des MDR-Landesfunkhauses Sachsen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten