Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

13.05.2017

3sat-Preis beim Berliner Theatertreffen für Milo Rau

Der Schweizer Theaterregisseur und -autor Milo Rau wird im Rahmen des 54. Berliner Theatertreffens mit der 3sat-Preis gewürdigt. Er erhält die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Stück »Five Easy Pieces«; darin thematisiert er auf unterschiedlichen Ebenen den Missbrauch oder die Instrumentalisierung von Kindern für die Bedürfnisse von Erwachsenen.

Aus der Begründung der Jury: »Den belgischen Mädchenmörder und Sadisten Marc Dutroux zum Gegenstand eines Theaterstücks zu machen und dafür überwiegend Kinder auf die Bühne zu stellen, ist in der Tat eine Kühnheit. Herz und Verstand erwarten in so einem Fall schweres dokumentarisches Geschütz. Aber der Schweizer Milo Rau verarbeitet den Stoff mit einer Leichtigkeit, die jedes Publikum in ihren Bann zieht. Rau macht das Ungeheuerliche zwar nicht erträglich, aber er macht es erzählbar, und er stellt dabei grundsätzliche Fragen nach der Gewaltstruktur zwischen Minderjährigen und Erwachsenen.«

Die öffentliche Verleihung des 3sat-Preises findet im Anschluss an die Aufführung von »Five Easy Pieces"« in den Berliner Sophiensaelen beim 54. Theatertreffen statt. Seit 21 Jahren zeichnet 3sat während des Theatertreffens eine herausragende künstlerische Leistung aus dem Kreis der geladnenen Inszenierungen aus.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten