Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

15.07.2017 bis 09.09.2017

ARD Radiofestival

Highlights aus hochkarätigen Musikfestivals, Konzerte, Opern, interessante Gespräche, Literatur, Jazz und aktuelle Internetkultur stehen auf dem Programm des neunten ARD Radiofestivals unter Federführung des SR. Während der Sommerwochen senden neun Radio-Kulturprogramme der ARD von 20.04 Uhr bis Mitternacht ein gemeinsames Programm, bestückt mit hochwertigen Produktionen der beteiligten Sender.

Musikalisch bietet das ARD Radiofestival 2017 sonntags bis freitags ein facettenreiches Angebot aus Klassik, Jazz, Alter und Neuer Musik. Gesendet werden Liveübertragungen und Mitschnitte von bedeutenden europäischen Festivals: Salzburg, Schwetzingen, Amsterdam, Rudolstadt, Luzern etc. Künstler wie Quincy Jones, Bryn Terfel oder Khatia Buniatishvili sind ebenso wie renommierte Orchester und professionelle Chöre hautnah zu erleben sein. An den Samstagabenden stehen herausragende Opernaufführungen auf dem Programm, darunter Wagners »Tristan und Isolde«.

Ingo Schulzes neuer Roman »Peter Holtz – Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst« ist als Lesung montags bis freitags um 22.30 Uhr auf allen Kulturwellen der ARD zu hören. Die Ursendung findet vor der Buchveröffentlichung im Fischer Verlag am 7.9. statt.

Neu ist die Reihe »Radio Lab« an den Sonntagabenden. Jeweils um 23.04 Uhr gestalten Künstler, die auf Youtube-Kanälen, mit Podcasts oder Zeitschriften erfolgreich sind, eine halbe Stunde Radio jenseits gängiger Formate.

Vierzig Gespräche mit engagierten Menschen unserer Zeit – darunter der Schauspieler Matthias Brandt, die Regisseurin Maren Ade und der Harfenist Xavier de Maistre – sowie vierzig Ausflüge in die vielfältigen regionalen Jazz-Szenen Deutschlands runden das Radiofestivalprogramm ab.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten