Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

16.07.2017 bis 06.08.2017

UEFA Frauen-EM 2017 bei ARD und ZDF

Die Europameisterschaft der Fußball-Frauen in den Niederlanden wird erstmals von 16 Nationalmannschaften bestritten, darunter Titelverteidiger und Rekordmeister Deutschland. ARD und ZDF berichten ausführlich aus den Niederlanden und übertragen alle 31 Spiele live – im Ersten, im ZDF, via ZDF-Livestream, im ARD-Digitalkanal ONE oder im Livestream bei sportschau.de. Und das zur besten Sendezeit: Anstoß ist entweder um 18.00 Uhr oder um 20.45 Uhr.

Im Radio werden erstmals alle Spiele mit deutscher Beteiligung in voller Länge live angeboten. Unter www.sportschau.de/uefafrauenem gibt es neben den klassischen Angeboten wie Livestreaming, Aktuellem und Nachrichten besonders viel Social Media Content; vor allem aus dem deutschen Quartier. Als besonderen Service für sehbehinderte Menschen werden alle EM-Spiele mit Audiodeskription versehen.

Um Kosten zu sparen und Synergien auszuschöpfen, arbeiten ARD und ZDF auch bei der Frauen-Fußball-EM 2017 in den Bereichen Produktion und Technik eng zusammen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten