Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

09.02.2018 bis 25.02.2018

ARD und ZDF berichten von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang

Rund 230 Stunden berichten ARD und ZDF in täglichem Wechsel live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang. Ab ca. 1.00 Uhr bis in den späten Nachmittag – täglich rund 16 Stunden – können die Zuschauer die Wettbewerbe im Fernsehen verfolgen. Highlight-Zusammenfassungen sowie Hintergrund- und Rahmenberichterstattung kommen hinzu. Die Eröffnungsfeier am 9.2. ist ab 12.00 Uhr deutscher Zeit live im Ersten zu sehen.

Die Live-Übertragungen der Wettkämpfe können die Nutzer auch im Netz, mobil oder im HbbTV zeitsouverän verfolgen. Die ARD bietet drei zusätzliche Streams, in denen parallel laufende Wettbewerbe live gezeigt werden, und hat einen whatsapp-Dienst eingerichet, der die wichtigsten Neuigkeiten aufs Smartphone sendet.

Das Olympiateam des Hörfunks beliefert rund 45 Hörfunkwellen der ARD schwerpunktmäßig in den Frühprogrammzeiten und am Nachmittag. Säulen das Programmangebots sind Nachrichten, Live-Reportagen, Zusammenfassungen sowie Gespräche mit Sportlern.

Für die ARD hat der MDR die Federführung. Neben dem Internationalen Sendezentrum (IBC) vor Ort in Südkorea wickelt ein Nationales Sendezentrum (NBC) in Leipzig einen Teil der Arbeit ab.

Nach Abschluss der Spiele zieht die ARD zieht hinsichtlich ihrer Olympia-Berichterstattung aus Südkorea positiv Bilanz: Das Erste erreichte trotz der Zeitverschiebung an seinen zehn Sendetagen mehr als 40 Millionen Zuschauer, dies entspricht mehr als 56 Prozent der deutschen Bevölkerung in Fernsehhaushalten.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten