Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

04.03.2018

Früherer WDR-Hörfunkdirektor Manfred Jenke gestorben

Der frühere langjährige WDR-Hörfunkdirektor Manfred Jenke stirbt im Alter von 86 Jahren in seiner Wahlheimat Berlin. Jenke leitete den WDR-Hörfunk von 1974 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1993 und brachte in dieser Zeit unter anderem eine grundlegende Reform der WDR-Radioprogramme auf den Weg. Von 1976 bis 1993 vertrat er die ARD in der Radio-Programm-Kommission der EBU. Nach seiner WDR-Zeit war er von 1994 bis 1997 Mitglied im Hörfunkrat des DeutschlandRadios sowie Vorsitzender des dortigen Programmausschusses.

WDR-Intendant Tom Buhrow zum Tod Jenkes: »Manfred Jenkes Tod erfüllt uns mit tiefer Trauer. Der WDR hat diesem weitsichtigen Programmmanager und leidenschaftlicher Kämpfer für das Qualitätsradio sehr viel zu verdanken. Mit großer Leidenschaft hat Manfred Jenke die WDR-Radioprogramme gründlich modernisiert.«

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten