Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

27.04.2018 bis 29.04.2018

50. Wittener Tage für Neue Kammermusik

15 Uraufführungen von internationalen Komponisten stehen im 50. Veranstaltungsjahr in Witten auf dem Programm. Das Festival zählt seit Jahren zu den wichtigsten der zeitgenössischen Musik. Im Jubiläumsjahr geht es um »produktive Fehler«, die gerade im Bereich der Neuen Musik Triebfedern für Entwicklung sind.

Auch Komponist Mark Andre, dessen Musik in diesem Jahr im Zentrum des Festivals steht, spielt mit Risiken und Wagnissen in der Musik: Sein Werk sucht nach Zwischenräumen, Grenzbereichen und Übergangsphänomen. Neben einem konzertanten Werk für Harfe und Kammerorchester, hat der Komponist einen Flüsterraum für das Märkische Museum konzipiert.

Hochkarätige Interpreten präsentieren die Uraufführungen in Witten: Klarinettist Jörg Widmann spielt ein neues Solostück von Andre, der englische Pianist Nicolas Hodges tritt solistisch und mit seinem Trio Acccanto auf. Ebenfalls dabei sind das GrauSchumacher Piano Duo, das auch mit dem WDR Sinfonieorchester unter Leitung von Mariano Chiacchiarini zu erleben ist, das Trio Catch und das Klangforum Wien unter Leitung von Emilio Pomàrico und Peter Rundel.

Das Kulturradio WDR 3 sendet alle Festivalkonzerte, vier davon werden live ausgestrahlt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten