Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.07.2018

3sat-Preis für Anna Stern

Die Schweizerische Schriftstellerin Anna Stern erhält bei den 42. Tagen der deutschsprachigen Literatur den mit 7.500 Euro dotierten 3sat-Preis für ihren Text »Warten auf Ava«. Sie wurde von Hildegart E. Keller eingeladen, die auch die Laudatio hält.

Im Text wird die für Angehörige und Freunde belastende Erfahrung geschildert, die darauf warten, dass die zuvor vermisste Wanderin Ava, nun in einem Krankenhausbett liegend, wieder zu Bewusstsein kommt. Die verzweigten Fragmente des Kontexts und das für die Kurzgeschichte beachtliche Personenensemble werden durch die klare Sprache zu einem Ganzen gewoben. Eine einfühlende Geschichte über das Trennende und Verbindende, das im Leben Wesentliche und das Unwesentliche.

3sat überträgt die Lesungen und Diskussionen sowie die Schlussdiskussion mit der Preisverleihung live aus Klagenfurt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten