Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

31.01.2019

Deutscher Fernsehpreis in Düsseldorf verliehen

20. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in der Düsseldorfer Rheinterrasse. Die Preisstifter ARD, ZDF, RTL und Sat.1 vergeben Auszeichnungen in 23 Kategorien: davon gehen neun an die ARD. Gleich drei Preise erhält die ARD-Rekonstruktion des Geiseldramas »Gladbeck«, und zwar in den Kategorien »Bester Mehrteiler«, »Bester Schnitt« (Ueli Christen) und »Bester Schauspieler« (Albrecht Schuch). »Der große Rudolph« – ein Fernsehfilm über den Münchner Modehändler Rudolph Moshammer – bekommt einen Preis für die »Beste Ausstattung«. Den Preis für die »Beste Dokumentation/Reportage« gewinnt »Kulenkampffs Schuhe« von Regina Schilling. Darin eröffnet sie eine neue Sicht auf das Unterhaltungsfernsehen der Wirschaftswunderrepublik: Es war angetreten, die Kriegstraumata einer ganzen Nation verdrängen zu helfen. »Inas Nacht« erhält den Deutschen Fernsehpreis in der Kategonie »Beste Unterhaltung«. Als »Beste Comedy« gewinnt Maren Kroymann für »Kroymann« den Fernsehpreis.

Die Preisverleihung unter Federführung der ARD wird über die Website des WDR live übertragen und zeitversetzt in One ausgestrahlt. Babara Schöneberger und Steffen Hallaschka führen als Moderatoren durch den Abend.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten