Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

30.05.1992

ARTE geht auf Sendung

Der europäische Kulturkanal ARTE, 1990 durch einen Staatsvertrag zwischen Frankreich und Deutschland beschlossen und im April 1991 gegründet, geht mit einer Live-Übertragung aus der Straßburger Oper auf Sendung. Getragen wird der Sender mit Sitz in Straßburg zunächst von ARD und ZDF sowie dem französischen Kulturkanal La Sept. Mit diesem gemeinsamen Projekt sollen das Verständnis und die Annäherung der Völker in Europa gefördert werden. Das Programm des Kanals zielt mit Dokumentationen, Fernsehspielen, Musik- und Theatersendungen auf ein kulturell interessiertes Publikum. Die ARTE-Sendungen sind in der Bundesrepublik zweisprachig zu empfangen bzw. - wenn es keine deutsche Synchronfassung gibt - mit Untertiteln versehen oder mit einer übersprochenen Simultanübersetzung. Verbreitet wird ARTE in Deutschland über Satellit und Kabel, während in Frankreich seit Ende September auch terrestrische Frequenzen zur Verfügung stehen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten