Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

07.06.2019 bis 07.07.2019

FIFA Frauen WM bei ARD und ZDF

»Zeit zu glänzen« heißt das Motto der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2019, wenn die besten 24 Nationalmannschaften im Frauenfußball bei der Weltmeisterschaft in Frankreich aufeinander treffen. Insgesamt neun Stadien in neun verschiedenen Städten sind Austragungsorte bei diesem Turnier. ARD und ZDF sind von Anfang an mit dabei: Vom Eröffnungsspiel bis zum Finale präsentieren die Öffentlich-Rechtlichen live alle Spiele der Frauen-Fußball-WM – entweder als TV-Übertragung im Ersten und im ZDF oder als webexklusiven Livestream. Die Live-Übertragungen im TV werden zusätzlich mit Live-Untertitelung und mit Audiodeskription angeboten. Das Erste überträgt live mindestens 13 Begegnungen. Präsentiert werden die Übertragungen von Moderator Claus Lufen aus dem Frauen-WM-Studio in Köln. Unterstützung erhält er dabei von Ex-Nationalspielerin Nia Künzer. Rund 26 der insgesamt 52 Spiele werden im Livestream gezeigt, etliche davon webexklusiv nur auf sportschau.de.

Täglich informieren die Hörfunkwellen in Nachrichten, Hintergrundstücken und Interviews über die deutsche Mannschaft im Turnier, die Spiele und alles Wissenswerte rund um das Ereignis in Frankreich. Erstmals bei einer Frauen-WM werden alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft auch als Vollreportage über 90 Minuten live übertragen, in den Populärprogrammen als Magazinreportage.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten