Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.01.1993

Neuer ARD-Finanzausgleich gültig

Der neue ARD-Finanzausgleich tritt in Kraft. Danach zahlen die gebenden Anstalten WDR, HR und SDR künftig weniger in den Finanzausgleich ein, während BR, NDR und SWF geringfügig mehr als 1992 aufzubringen haben. Die nehmenden Sender RB und SR erhalten mit 75 Mio. DM bzw. 87,2 Mio. DM jeweils etwa drei Millionen Mark mehr. Der SFB bekommt aufgrund der steigenden Gebühreneinnahmen aus Ostteil Berlins künftig nur noch 25,5 Mio. DM aus der Ausgleichsmasse. Der Gesamtumfang des Finanzausgleichs beträgt 187,7 Mio. DM pro Jahr. MDR und ORB werden nicht am Finanzausgleich beteiligt. Die Landesrundfunkanstalten verständigen sich aber auf eine Finanzhilfe für den ORB. Danach wird dem ORB die Beteiligung an den Vermögenswerten der Gemeinschaftseinrichtungen und -aufgaben erlassen. Darüber hinaus erhält er ein zinsloses Darlehen in Höhe von 10 Mio. DM für 1993 und 15 Mio. DM für 1994. Die Landesrundfunkanstalten hatten sich am 23.6.1992 über den neuen ARD-Finanzausgleich für die Jahre 1993 und 1994 geeinigt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten