Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

25.06.2020

Deutsch-Französischer Journalistenpreis virtuell verliehen

Aufgrund der Corona-Krise wurde die geplante feierliche Zeremonie in Berlin abgesagt, der Preis wird in virtuelle Form verliehen. In der Kategorie Video werden Fabienne Hurst, Julian Feldmann und Robert Bongen für »Das ungesühnte SS-Massaker: Ein französisches Dorf kämpft um Gerechtigkeit« (ARTE/NDR) ausgezeichnet. Leslie Benzaquen gewinnt für »L’affaire des 450 tableaux« (Apple Podcasts/Spotify/Deezer/Acas) den Preis in der Kategorie Audio.

»Europa 2019. Eine Reise« (Augsburger Allgemeine) von Elisa-Madeleine Glöckner, Veronika Lintner, Jonas Voss und Julian Würzer ist Preisträger in der Kategorie Text. Gewinner in der Kategorie Multimedia sind CORRECTIV, Frontal21/ZDF und 33 weitere Medien für »Grand Theft Europe«. Der Nachwuchspreis: (gestiftet vom Deutsch-Französischen Jugendwerk) geht an Anaelle Abasq, Alexia Echerbault, Lara Gohr, Thabo Huntgeburth, Lukas Knauer, Louise Pillais, Mathilde Pires, Meret Reh, Camille Sarazin und Ramona Westhof für »Plus chaud que le climat – Heißer als das Klima« (DLF Kultur).

Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Auf die Vergabe des Großen Deutsch-Französischen Medienpreises an eine Organisation oder Persönlichkeit, die sich auf besondere Art und Weise um die deutsch-französische und europäische Verständigung verdient gemacht hat, wurde in diesem Jahr verzichtet.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten