Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

10.09.2020

Deutscher Radiopreis in Hamburg verliehen

In Hamburg werden die besten Radiomacherinnen sowie herausragende Hörfunkproduktionen öffentlich-rechtlicher und privater Radiosender in zehn Kategorien mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. In der Kategorie »Beste Reportage« gewinnt Kornelia Kirchner für »Der 9. November 1989 – Protokoll eines historischen Tages« (MDR AKUELL). »Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass« wvon NDR Info wird mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie »Bester Podcast« ausgezeichnet. Den Preis für das »Beste Interview« bekommt Deutschlandfunk-Moderator Philipp May. Die Jury würdigt damit ein konfrontatives Interview des Moderators mit Jörg Meuthen von der AfD. Mit einem Sonderpreis würdigte der Beirat des Deutschen Radiopreises Prof. Dr. Christian Drosten, Leiter der Virologie an der Berliner Charité.

Anders als in den Vorjahren muss aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf eine großen Gala verzichtet werden. Die Verleihung findet im kleinen Kreis im Eventcenter Schuppen 52 im Hamburger Hafen statt. Zahlreiche öffentlich-rechtliche und private Hörfunksender senden die Verleihung live. Zusätzlich zum Livestream übertragen sieben Dritte Programme das Event zeitversetzt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten