Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

19.06.2021 bis 04.09.2021

30. MDR MUSIKSOMMER

Ein hochkarätiges und facettenreiches Porgramm präsentiert der MDR zum 30. Jubiläum des MUSIKSOMMERS. Für das Eröffnungskonzert konnten sich Gemeinden aus dem Gebiet der Dreiländeranstalt bewerben. Hoyerswerda ging als Sieger hervor.
Der 30. MDR-Musiksommers startet mit Filmmusikklassikern aus Kino und Fernsehen, gesungen und gespielt von den MDR-Ensembles unter Leitung des Chefdirigenten Dennis Russell Davies. Stargast am 19.6. in Hoyerswerda ist der britische Ausnahmegeiger Charlie Siem.

Bis zum 4.9. finden insgesamt 49 Konzerte an 41 verschiedenen Spielstätten in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt statt, darunter auch zehn Bühnen, auf denen der MDR-Musiksommer erstmalig gastiert. Zu den Gästen des MDR-Musiksommers 2021 zählen das Huelgas Ensemble, die Pianistin Ragna Schirmer, der Mandolinist Avi Avital, das Radio.String.Quartet, die Singer-Songwriterinnen Alin Coen und Celina Bostic, der Pianist Martin Stadtfeld, die Sopranistin Simone Kermes, der Sänger Valer Sabadus und der Klavierkabarettist Bodo Wartke. Die MDR-Ensembles sind mit mehreren Programmen beim MDR-Musiksommer vertreten.

Viele Veranstaltungen, darunter das Eröffnungskonzert, sind im Rundfunk und im Netz nachzuerleben. Zahlreiche Konzertmitschnitte werden zeitversetzt im Radioprogramm von MDR KLASSIK und MDR KULTUR übertragen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten