Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.01.1979

BR reformiert seine Hörfunkprogramme

Nach einjähriger Vorbereitung verwirklicht der BR eine Strukturreform seiner Hörfunkprogramme. Die Reform zielt auf eine noch bessere Abstimmung der Programme, so daß das Programm für breiteste Hörerschichten Bayern 1 (1978 pro Tag 3,4 Millionen Hörer über 14 Jahre) und das Zielgruppenprogramm Bayern 2 (rd. 0,75 Millionen Hörer) in ihrer jeweiligen Eigenart eine realistische Alternative zur Servicewelle Bayern 3 (über 4 Millionen Hörer) bieten. Dazu dienen u.a.: ein erweitertes Angebot klassischer Musik auf BR 2, die Konzentration des Jugendfunkprogramms auf BR 2 auf die Stunde von 18 bis 19 Uhr werktags und auf die Zeit von 14 bis 16 Uhr am Wochenende, die Verdoppelung der Sendezeit für gesamtbayerische Berichterstattung und - ab 2.4. - für regionale Information. Das "Bayernmagazin" auf BR 1 dauert jetzt 50 Minuten; das für die fünf Regionen München- Oberbayern, Niederbayern-Oberpfalz, Mainfranken, Oberfranken- Mittelfranken und Schwaben gesplittet ausgestrahlte Regionalprogramm auf BR 2 dauert 55 Minuten. Der Großstadtbereich München bekommt - als sechstes Regionalsendegebiet - ein eigenes »City-Programm« - ein Novum in der Bundesrepublik. Die personal- und kostenintensiven Teile der Reform werden erst Anfang April verwirklicht, da der Rundfunkrat des BR Anfang 1979 den Wirtschaftsplan und damit die notwendigen Mehraufwendungen noch nicht gebilligt hat.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten