Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

03/1979

DW findet mehr Hörer in der UdSSR und Bulgarien

7,8 Millionen Sowjetbürger hörten 1976/77 jede Woche zwei- bis viermal Programme der Deutschen Welle. Nur die BBC (12,2 Millionen) und die »Stimme Amerikas« (27 Millionen) fanden noch mehr Gehör in der UdSSR. Der tägliche Hörerstamm der DW von 2,7 Millionen sowjetischen Hörern ist seit 1975 praktisch gleich geblieben, während andere westliche Stationen seitdem viele Stammhörer verloren. Diese jetzt veröffentlichten Zahlen ermittelte das Massachusetts Institute of Technology in Zusammenarbeit mit der Münchener US-Station Radio Liberty. Grundlage der in einem Simulationsverfahren gewichteten und hochgerechneten Zahlen waren sog. »indirekte Befragungen« von 5.000 Sowjetbürgern, die sich vorübergehend im westlichen Ausland aufhielten. In Bulgarien konnten in einer Umfrage, an der sich auch die DW beteiligte, für 1977/78 doppelt so viele DW-Hörer ausgemacht werden wie Anfang der 70er Jahre, obwohl die Sendungen der DW in bulgarischer Sprache nach wie vor gestört werden.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten