Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

15.10.1979 bis 23.12.1979

Deutsches Fernsehen: Neuverfilmung der "Buddenbrooks" ein Erfolg

In elf Teilen strahlt das Deutsche Fernsehen den vom HR produzierten Fernsehfilm "Buddenbrooks" nach dem gleichnamigen, bereits mehrfach für das Kino aufbereiteten Roman von Thomas Mann aus. Die Regie führt Franz Peter Wirth; in den Hauptrollen sind u.a. Reinhild Solf, Ruth Leuwerik, Carl Raddatz, Martin Benrath und Volkert Kraeft zu sehen. Die Serie, bis auf die letzte Folge jeweils am Montag nach der "Tagesschau" gesendet, stößt auf großes Zuschauerinteresse: Die elf Folgen erreichen im Schnitt mehr als 45 Prozent der Fernsehhaushalte, was über 15 Millionen Zuschauern entspricht. Große Resonanz fanden vorher schon zwei andere, als Montagabendserie gezeigte Literaturverfilmungen: Die WDR-Auftragsproduktion "Theodor Chindler" nach dem Roman von Bernhard von Brentano unter der Regie von Hans W. Geissendörfer, gezeigt in acht Teilen zwischen dem 14.5. und 4.7., und "Der Eiserne Gustav" nach Hans Fallada, eine SWF-Produktion unter der Regie von Wolfgang Staudte, gezeigt in sieben Teilen zwischen dem 27.8. und 8.10.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten