Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

20.08.1980

UdSSR stört das Russische Programm der DW

Die UdSSR setzt erstmals seit sieben Jahren wieder Störsender gegen die russischen Programme westlicher Auslandssender ein. Die von diesen Maßnahmen betroffene DW reagiert darauf mit der Nutzung zusätzlicher Frequenzen und dem verstärkten Einsatz leistungsstarker Sender sowie mit Umstellungen im Programm, das weitgehend auf Musik verzichtet und vermehrt Nachrichten bringt. Das von der DW um Unterstützung gebetene Auswärtige Amt fordert im 22.8. beim sowjetischen Außenministerium die Einstellung der Störungen. Da die UdSSR dieser Forderung nicht nachgibt, bringen Vertreter der Bundesrepublik die Störungen der DW im November auf dem Madrider KSZE-Folgetreffen als Verletzung der Schlußakte von Helsinki zur Sprache.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten