Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.01.1984

Neues Koordinierungsabkommen ARD/ZDF tritt in Kraft

Zum Jahresbeginn tritt eine neues Abkommen zur Koordinierung des Ersten und Zweiten Fernsehprogramms in Kraft. Das neue Programmschema für die Zeit vom 1.1. bis 31.12.1984 war bereits 1982 in mehreren Verhandlungsrunden im gemeinsamen Koordinierungsausschuß der ARD und des ZDF erarbeitet und von der ARD-Hauptversammlung am 1.12.1982 einstimmig verabschiedet worden. Danach hatte es noch weitere Detailabsprachen zu Einzelheiten des neuen Schemas gegeben. Am 9.6. erst war es zur endgültigen Einigung im Koordinierungsausschuß gekommen. Der ARD-Vorsitzende BR-Intendant Reinhold Vöth und ZDF- Intendant Dieter Stolte hatten das neue Abkommen am 3./5.10.1983 unterzeichnet. Das neue Schema bringt für das Deutsche Fernsehen eine Vorverlegung des Termins für Fernsehspiele und Spielfilme am Sonntagabend und Verbesserungen in der Platzierung der politischen und zeitgeschichtlichen Schwerpunktsendungen, der "ARD-Ratgeber"-Sendungen sowie für kurzfristig in das Programm aufgenommene Beiträge zu aktuellen Themen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten