Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

16.01.1998

Südwestrundfunk: Gremien konstituiert

Der Rundfunkrat des SWR tritt zur konstituierenden Sitzung für seine erste fünfjährige Amtszeit zusammen. Die Mitglieder des Gremiums waren von den entsendungsberechtigten Gruppen und Organisationen bereits im Dezember 1997 gewählt oder benannt worden. Der Rundfunkrat hat insgesamt 74 Mitglieder: 51 aus Baden-Württemberg und 23 aus Rheinland-Pfalz. Zu seinem ersten Vorsitzenden wählt er Hans Lambert, katholischer Pfarrer und bisheriger Rundfunkratsvorsitzender des SWF. 1. Stellvertreter wird Herbert Moser aus Tuttlingen, Vertreter des Landtags Baden-Württemberg, zur 2. Stellvertreterin wird Dr. Orla-Maria Fels aus Baden-Württemberg gewählt, die den Landesfrauenrat im Gremium vertritt. Die Amtszeit des Vorsitzenden und der Stellvertreter dauert 30 Monate. In gleicher Sitzung wählt der Rundfunkrat aus seiner Mitte acht Mitglieder in den Verwaltungsrat. Für sie rücken acht neue Mitglieder aus den jeweiligen Institutionen nach. Der Verwaltungsrat mit insgesamt 15 Mitgliedern konstituiert sich am selben Tag. Die sieben nicht vom Rundfunkrat entsandten Mitglieder waren bereits im Dezember 1997 von den Landtagen und Regierungen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz benannt worden. Vorsitzender des SWR-Verwaltungsrats wird der frühere Justizminister Baden-Württembergs, Prof. Dr. Helmut Ohnewald, stellvertretender Vorsitzender Joachim Mertes, für den Landtag von Rheinland-Pfalz in dem Aufsichtsgremium. Vorsitzender und Stellvertreter sind für jeweils 30 Monate gewählt.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten