Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

28.08.2005

Heinz Werner Hübner gestorben

Der frühere Fernsehprogrammdirektor des WDR, Heinz Werner Hübner, stirbt im Alter von 84 Jahren auf Sylt. Der gebürtige Potsdamer arbeitete nach dem Kriegsende zunächst beim Nordwestdeutschen Rundfunk in Hamburg. Nach dessen Auflösung wechselte er zum WDR nach Köln. Nach einer Zwischenstation bei der DW wurde Hübner 1966 stellvertretender Leiter des Bonner Fernsehstudios, 1967 stellvertretender Chefredakteur Fernsehen. Von 1972 bis 1977 war er ARD-Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur. 1977 folgte Hübner Werner Höfer als Programmdirektor Fernsehen, 1985 ging er in Pension. WDR- Intendant Pleitgen würdigte Hübner als "Inbegriff des klassischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks".

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten