Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.01.2007

Rundfunkgebühr für internetfähige PC

Seit Jahresbeginn wird für internetfähige PC eine Rundfunkgebühr in Höhe 5,52 Euro monatlich fällig, sofern nicht bereits ein Fernseh- oder Radiogerät angemeldet sind. Darauf verständigten sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer schon am 19.10.2006 auf ihrer Konferenz in Bad Pyrmont. Beschlossen war eine derartige Gebühr für neuartige Rundfunkempfangsgeräte, etwa Handys oder aber Computer, von den Ministerpräsidenten bereits 2004. Die Gebührenpflicht war aber bis 2007 ausgesetzt worden, weil nach Ansicht der Regierungschefs derartige Geräte noch nicht ausreichend für den Rundfunkempfang genutzt wurden. Auf der Konferenz in Bad Pyrmont wurde zugleich entschieden, Alternativen zum bestehenden Gebührenmodell zu entwickeln: Diskutiert wird etwa eine Haushaltsabgabe statt der geräteabhängigen Gebühr.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten