Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.08.2008 bis 24.08.2008

Olympische Sommerspiele in Peking in den ARD-Programmen

Zum dritten Mal in der Neuzeit werden die Olympischen Sommerspiele in Asien ausgetragen. Das Gastgeberland China stand bei der ARD das ganze Jahr über mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Fokus der Berichterstattung. Von den sportlichen Wettkämpfen berichten ARD und ZDF in ihren Fernsehprogrammen wie gewohnt im Wechsel, der NDR ist federführend für die ARD. Im International Broadcasting Center (IBC) verfügen ARD und ZDF über gemeinsame Studios, Schnitt- und Sendekapazitäten. Das Weltbild kommt von der Bejing Olympic Broadcasting, ARD und ZDF ergänzen mit eigenen Kameras und Studios. Wegen der sechsstündigen Zeitdifferenz beginnen die Fernseh-Live-Übertragungen der diversen Sportarten in der Regel gegen 2.00 Uhr MESZ und dauern bis zirka 17.30 Uhr. Im Anschluss folgen Zusammenfassungen mit den Höhepunkten des jeweiligen Olympiatages sowie – am späten Abend – »Waldi und Harry«. Hinzu kommt die Berichterstattung auf den Digitalkanälen von ARD und ZDF. Das »ARD-Olympiaradio« ist täglich von 5.00 Uhr bis zum Ende der Wettkämpfe am späten Nachmittag auf Sendung. Das Hörfunk-Reporterteam der ARD produzierte rund 4.500 Reportagen, Interviews, Collagen und Live-Gespräche für die Hörfunkwellen. Bis zu 26 Millionen Menschen haben sich täglich im Radio über die Olympischen Spiele in Peking informiert. Das ARD-Online-Angebot www.peking.ARD.de mit aktuellem Ergebnisdienst, Zeitplänen, Athletenporträts und Wissenswertem zu den Olympischen Disziplinen wurde fast zwölf Millionen Mal angeklickt. Auch die Live- und On-Demand-Streams von den Highlights der Spiele waren beim Publikum sehr gefragt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten