Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

03.07.1972

Spitzengespräch zwischen Postministerium, Ländern und Rundfunkanstalten

In Bonn findet ein Spitzengespräch über das Verhältnis von Bundespost und Rundfunkanstalten statt. Teilnehmer sind u. a. für die Bundespost Minister Georg Leber und Staatssekretär Kurt Gscheidle, für die Rundfunkkommission der Länder Ministerpräsident Helmut Kohl, für das ZDF Intendant Karl Holzamer und für die ARD-Anstalten die Intendanten Helmut Hammerschmidt vom SWF und Werner Hess vom HR. Es wird noch einmal bestätigt, dass die Leistungsbeziehungen zwischen Bundespost und Rundfunkanstalten durch Verwaltungsvereinbarungen geregelt werden sollen. Für die Höhe der von den Rundfunkanstalten zu zahlenden Entgelte soll das Prinzip der Kostenerstattung gelten. Die Bundespost wird dazu ihre Kosten offenlegen. Für den Einzug der Rundfunkgebühren soll das wirtschaftlichste Verfahren gewählt werden. Unter diesem Gesichtspunkt erhebt die Bundespost keine Bedenken für den Fall, dass die Anstalten den Einzug selbst übernehmen. Für einen eventuell einzurichtenden Verkehrsfunk soll eine gemeinsame Kommission prüfen, welche Senderstandorte zweckmäßig sind und für welche eine internationale Frequenzabstimmung im UKW-Bereich 100–104 MHz möglich erscheint.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten