Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

03.02.1952

Neues Hörspiel von Günter Eich

Im SDR-Programm ist Günter Eichs neues Stück »Die Andere und ich« zu hören. Die Hauptrolle spielt Edith Heerdegen, Regie führt Claire Schimmel. Eich läßt in diesem Hörspiel eine Glückliche in die Haut einer Fischersfrau schlüpfen. Während die arme Camilla mit ihren Sorgen ringt, weiß sie, dass dafür fern in der Fremde die glückliche Ellen, die sie einmal war und die sie wieder sein wird, ohne Sorgen leben kann. Am 6.2. bringt der NWDR dasselbe Stück, das 1953 mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet wird, in einer eigenen Inszenierung mit Gisela von Collande und Hilde Krahl zur Sendung.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten