Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

27.03.1953

ARD schließt Vertrag über KW-Programm »Deutsche Welle«

Die ARD-Anstalten einigen sich auf einen Vertrag über ein gemeinschaftliches Kurzwellenprogramm unter dem Namen "Deutsche Welle"; mit der Durchführung wurde der NWDR Köln beauftragt. Der Vertrag wird am 11.6. unterzeichnet. Für das neue Programm, das am 3.5. startet, wird ein dreiköpfiger Beirat eingerichtet, dem ein Vertreter der Bundesregierung, der ARD-Vorsitzende und eine neutrale Persönlichkeit angehören. Ein Briefwechsel mit der Bundesregierung vom Herbst 1952 regelt, dass die leitenden Redakteure im Einvernehmen mit der Bundesregierung berufen werden. Das erste Führungsteam des neuen Senders besteht aus Dr. Hans-Otto Wesemann, bislang Leiter der Wirtschaftsredaktion beim NWDR-Köln, als Chefredakteur, Heinz Kerneck, bisher Leiter des Bonner Büros der Deutschen Presse-Agentur, und Heinz Lubbers, zuvor kommissarischer Bundesgeschäftsführer der CDU.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten