Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

27.01.1956

Hörfunk und Fernsehen zu Mozarts 200. Geburtstag

Hörfunk und Fernsehen der ARD erinnern anlässlich des 200. Geburtstags von Wolfgang Amadeus Mozart das ganze Jahr über an den in Salzburg geborenen Komponisten. Das Deutsche Fernsehen überträgt am Geburtstag selbst ab 11.45 Uhr die offizielle Feierstunde aus dem Schauspielhaus Salzburg. Es spielen die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Karl Böhm. Diese Sendung ist gleichzeitig auch in Belgien, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz zu sehen. Am Abend folgt eine vom BR produzierte Fernsehfassung der Mozart-Oper »Die Entführung aus dem Serail« mit dem Kammerchor und dem Sinfonieorchester von RIAS Berlin, dirigiert von Ferenc Fricsay. Die Fernsehfassung stammt von Kurt Wilhelm, der auch Regie führt. In bald typischer Fernsehmanier werden die Rollen von Schaupielern gespielt und die Gesangspassagen von Sängern synchronisiert. So spielt Marianne Koch die Constanze, deren Rolle von Maria Stader gesungen wird. Die Oper wird ebenfalls von mehreren europäischen Ländern übernommen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten