Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

28.04.1956

Erste Fernsehlotterie in Kooperation mit dem Hilfswerk Berlin

»Die große Chance: Nr. 100.000« heißt die Fernseh-Lotterie zugunsten der ärmsten Kinder Berlins, die der NWRV an diesem Samstagabend im Deutschen Fernsehen zeigt. Die Sendung wird in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Berlin veranstaltet. Als »Lotterie-Direktor« fungiert Georg Thomalla. Unter den Mitwirkenden sind Lys Assia, Ilse Werner und Helmut Zacharias. Die Idee zu der Sendung, die aus der Festhalle Planten un Blomen in Hamburg übertragen wird, stammt von Jochen Richert. Regie führt Ruprecht Essberger. Mit dieser Sendung beginnt die Geschichte der ARD-Fernsehlotterie als eine der erfolgreichsten Soziallotterien Deutschlands. Bis heute profitieren nicht nur Projekte für Kinder und Jugendliche von den Einspielerlösen der ARD-Fernsehlotterie, sondern die Gelder kommen auch einer breiten Palette von sozialen Einrichtungen für kranke, benachteiligte oder ältere Menschen zugute.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten