Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

10.12.1958

ARD verständigt sich über neuen Finanzausgleich

Nachdem die Ministerpräsidenten der Bundesländer Mitte Oktober angekündigt haben, einen angemessenen Finanzausgleich zwischen den Rundfunkanstalten erreichen zu wollen, einigen sich die ARD-Anstalten auf ein neues Finanzausgleichsmodell, dass die Übergangslösungen der Jahre 1956 bis 1958 zum 1.1.1959 ablösen soll. Die Ausgleichsmasse wird auf 18 Mio DM begrenzt. Nach einem Schlüssel, der sich an den Teilnehmerzahlen orientiert, haben davon der WDR 49 Prozent, der NDR 23, der BR 17, der SWF 5,5, der HR 3 und der SDR 2,5 Prozent aufzubringen. Die drei »nehmenden« Anstalten erhalten folgende Summen: RB 1 Mio DM plus 400.000 DM direkt vom NDR, die sich degressiv auf 300.000 DM verringern sollen; der SR 2 Mio DM, zweckgebunden für den Bau eines Funkhauses; der SFB 1,5 Mio DM plus ggf. Zuschüsse für notwendige Investitionen. Die restliche Ausgleichsmasse wird zur Finanzierung von Gemeinschaftsaufgaben verwendet. Der Finanzausgleichsvertrag ist bis zum 31.3.1962 befristet.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten