Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

25.01.1986

Ernst Schnabel gestorben

Der frühere Intendant des Funkhauses Hamburg des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR), der Schriftsteller Ernst Schnabel, stirbt im Alter von 72 Jahren. Schnabel kam im November 1946 als Chefdramaturg zum NWDR und übernahm später die Leitung der Abteilung Wort. Nach einer Zwischenstation bei der BBC 1949/50 wirkte Schnabel von 1951 bis 1955 als Intendant des NWDR-Funkhauses Hamburg. Ab 1962 war er mitverantwortlich für das Dritte Hörfunkprogramm von NDR und SFB, von 1965 bis 1970 für die "Literarische Illustrierte" im Dritten Fernsehprogramm von NDR/RB/SFB. Schnabel schrieb Romane, so "Die Reise nach Savannah" (1939), und machte sich einen Namen mit Hörspielen und Features, u.a. "Der 29. Januar" (1947), in denen er Dokumente, Reportagen, Dialoge, epische und dramatische Szenen montierte. 1958 produzierte Schnabel das später von der UNESCO ausgezeichnete Hörspiel-Feature "Anne Frank - Spur eines Kindes".

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten