Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

25.07.1960

Ministerpräsidenten und ARD reagieren hart auf Gründung der »Deutschland-Fernsehen GmbH«

Die Regierungen der Bundesländer und die ARD-Intendanten reagieren überrascht und bestürzt auf die Gründung der »Deutschland-Fernsehen GmbH« durch Bundeskanzler Adenauer. Der hessische Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) konstatiert: »Der Bundeskanzler hat juristische Kniffe benutzt, um seinen Willen durchzusetzen« und spricht von einem »Husarenstreich« gegen die Länder. SDR-Intendant Hans Bausch wendet sich nach der »Tagesschau« im Namen seiner Kollegen an die Fernsehzuschauer, informiert sie über die Vorgänge in Bonn und die Reaktion der Ministerpräsidenten. Abschließend verliest er die Stellungnahme der ARD: »Mit der Gründung einer privatwirtschaftlich organisierten Gesellschaft für das Zweite Fernsehprogramm wird die öffentlich-rechtliche und gemeinnützige Basis der Rundfunkorganisation in Deutschland aufgegeben. Dieser einseitige und vorbedachte Schritt der Bundesregierung erfüllt die Intendanten mit Sorge und Bestürzung. … Die Intendanten sehen darin eine Gefahr für die Unabhängigkeit und Objektivität eines der wichtigsten Informationsmittel. Sie warnen vor den Folgen für unsere Gesellschaft und das politische Leben.«

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten