Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.06.1961

Rüdiger Proske »Auf der Suche nach der Welt von morgen«

Rüdiger Proske startet im Ersten seine bis 2.3.1986 in weiteren 80 Sendungen fortgesetzte Reihe »Auf der Suche nach der Welt von morgen« (NDR) mit der Folge "Der Schritt ins Dunkel - Untersuchung über die Bedeutung der Raumfahrt für den Menschen". Wie schon der Titel sagt, sucht Proske in dieser Reihe nach Zukunftsvisionen und beschäftigt sich mit aktuellen Herausforderungen an die Menschheit wie Überbevölkerung und Ressourcenverknappung. Konkret ergeben sich so ganz unterschiedliche Themen wie »Die Manipulierbarkeit des Menschen« (1962), »Aufbruch zum Südpol – Gedanken über die Zukunft eines Kontinents« (1965) oder »Die Zukunft der Sowjetunion« (1983). Dieter Buhl bezeichnet Proske in »DIE ZEIT« anlässlich der letztgenannten Sendung leicht ironisch als »Fernseh-Futurologe«. Seine Anregungen holte sich Rüdiger Proske auf allen sechs Kontinenten; er drehte für seine Sendungen in sämtlichen 50 Staaten der USA und in 20 anderen Ländern der Erde.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten