Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

09.11.1961

SFB übernimmt Fernsehspiel nach Stück von Bertolt Brecht nicht

Der SFB übernimmt die Aufführung des für den Abend im Deutschen Fernsehen angekündigten Stücks »Schweyk im Zweiten Weltkrieg« von Bertolt Brecht nicht. Intendant Walter Steigner, erklärt, der SFB werde in Zukunft keine Werke Brechts mehr senden, solange nicht alle deutschen Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Filme und Fernsehsendungen allen Bürgern frei und offen zugänglich sind. Bei der angekündigten und von den anderen ARD-Anstalten ausgestrahlten Sendung handelt es sich um eine Produktion des SDR unter der Regie von Rainer Wolffhardt mit Hans Ernst Jäger und Hilde Krahl in tragenden Rollen. Steigner bezieht mit seiner Entscheidung Position in einer seit Monaten anhaltenden öffentlichen Debatte über die Aufführung von Brecht-Stücken auf westdeutschen Bühnen. Beispielsweise hat die Hamburger Staatsoper am 25.8. die als erste Premiere der neuen Spielzeit geplante Oper »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« von Bertolt Brecht und Kurt Weill angesichts der politischen Spannungen nach dem 13. August abgesetzt, und auch an anderen westdeutschen Bühnen werden Brecht-Stücke vom Spielplan genommen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten