Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

26.04.1986

Tschernobyl. Hörfunk und Fernsehen informieren

Der bisher größte Unfall bei der friedlichen Nutzung der Kernenergie wird für Wochen beherrschendes Thema der aktuellen Hörfunk- und Fernseh-Berichterstattung. Im Ersten Deutschen Fernsehen greift am 29.4. das Magazin "Monitor" (WDR) mit seinem Beitrag "Der Reaktorunfall in Tschernobyl" die möglichen Folgen für die Bundesrepublik auf, ebenso wieder "Weltspiegel" (WDR) am 4.5. ("Die verheimlichte Katastrophe") oder der "Brennpunkt" vom SFB am 14.5. unter dem Titel "Nach Tschernobyl Schaden ohne Ende?". Der SFB veranstaltet in seinem ersten Hörfunkprogramm im Juni eine "Werkstattwoche Wissenschaft" unter dem Titel "Tschernobyl und die Folgen".

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten