Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

29.08.1963

»Orden für die Wunderkinder« im Deutschen Fernsehen

Das Deutsche Fernsehen zeigt Rainer Erlers Satire »Orden für die Wunderkinder« mit Carl Heinz Schroth, Edith Heerdegen, Hans Jürgen Dietrich und Robert Meyn, eine Produktion der Bavaria für den WDR. In dem Stück geht es um einen Heiratsschwindler (Schroth), der eine Marktlücke entdeckt und fortan mit Orden und Titeln handelt. Dieses neue Geschäft mit der Eitelkeit seiner Mitmenschen übertrifft schon bald seine kühnsten Erwartungen. Rainer Erler erhält für diesen Film 1964 beim Internationalen Fernsehfestival in Monte Carlo eine goldene Nymphe und am 21.9.1964 auch noch den Prix Italia.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten