Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

29.01.1964 bis 09.02.1964

ARD und ZDF teilen sich Olympia-Berichterstattung aus Innsbruck

Die Olympischen Winterspiele finden diesmal in Innsbruck statt. Wegen ausbleibender Schneefälle müssen 25.000 Tonnen Schnee aus den Hochtälern herangeschafft werden. Erstmals teilen sich ARD und ZDF die TV-Berichterstattung, während die ARD-Anstalten im Hörfunk allein berichten. ARD und ZDF haben sich schon im Vorjahr über die Modalitäten und Zuständigkeiten für die Fernsehübertragungen verständigt. Danach liegt die Gesamtleitung für die Sendungen aus Innsbruck und im Sommer aus Tokio bei Robert E. Lembke vom BR. Sein Vertreter bei den Winterspielen ist Wolf Posselt vom ZDF, bei den Sommerspielen Herbert Zimmermann vom NDR. Lembke für die ARD und Horst Peets für das ZDF entscheiden, wie die TV-Sendungen auf das Erste und das Zweite Programm verteilt werden. Lembke ist auch für den Hörfunk in Innsbruck zuständig, Zimmermann für die Radioberichterstattung aus Tokio.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten