Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

19.03.1965

Bundestag debattiert über Werbeverbot

Der Bundestag debattiert erstmals über den am 8.3. von CDU/CSU und FDP eingebrachten »Entwurf eines Gesetzes über Werbesendungen in Rundfunk und Fernsehen«, mit dem den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten die Ausstrahlung von Werbesendungen komplett untersagt werden soll. Der Initiator des Gesetzes, der Hamburger CDU-Abgeordnete Erik Blumenfeld, verteidigt seinen Entwurf und entrüstet sich über die Reaktionen der ARD und ihres Vorsitzenden Werner Hess auf die Verbotspläne. Der SPD-Abgeordnete Adolf Arndt hingegen unterstützt die verfassungsrechtliche Position der ARD-Anstalten und der Stuttgarter Justizminister Wolfgang Hausmann (FDP) trägt die verfassungsrechtlichen Bedenken der Länder vor, die schlicht die Zuständigkeit des Bundes bezweifeln. Der Gesetzentwurf wird an den Wirtschafts- und den Rechtsausschuss überwiesen und bleibt angesichts des Endes der Legislaturperiode im Herbst folgenlos.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten