Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.05.1965

Märchenkomödie im Deutschen Fernsehen

Im Deutschen Fernsehen ist der Fernsehfilm »Der Drache« nach der gleichnamigen Märchenkomödie von Jewgenij Schwarz zu sehen, eine Bavaria-Produktion im Auftrag des SDR. Das Drehbuch hat Hans Gottschalk geschrieben, Regie Hans-Dieter Schwarze geführt. Das Stück handelt von einem Drachen, der eine Stadt beherrscht und sie vor anderen Drachen schützt. Die Stadtbewohner, deren Leben bis ins Kleinste geregelt ist, haben sich damit abgefunden, dem Drachen jährlich eine Jungfrau zu opfern, bis Lanzelot kommt und die Stadt von dem Drachen befreien will. Robert Graf spielt den Drachen, Christoph Bantzer Lanzelot. Die Inszenierung erhält im Juni beim Internationalen Fernsehfestival in Prag den Preis für die beste Regie.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten