Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

20.10.1965

ARD und ZDF kaufen deutsche Filmproduktionen

Um eine gesetzliche Regelung zur Unterstützung der deutschen Filmindustrie durch das Fernsehen, die seit 1962 diskutiert wird, abzuwenden, verpflichten sich ARD und ZDF zu einer freiwilligen Unterstützung der Filmproduktion. Sie schließen einen Vertrag mit dem Verband Deutscher Film- und Fernsehproduzenten e.V. über die so genannte Hundert-Filme-Aktion. Damit erwerben sie 100 deutsche Filme aus den Produktionsjahren 1960 bis 1964 für einen Gesamtpreis von rund 10 Mio DM. Die Umsetzung des Vertrags gestaltet sich allerdings schwierig, da sich bei genauer Sichtung des Angebots herausstellt, dass höchsten ein Drittel der Filmproduktion für die Ausstrahlung im Fernsehen geeignet ist, während der Rest aus Sex-and-Crime-Filmen besteht, die gegen die Programmgrundsätze verstoßen würden.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten