Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

20.10.1965

Ministerpräsidenten verpflichten ARD zu Finanzhilfe für das ZDF

Die Ministerpräsidenten der Bundesländer verpflichten die ARD-Anstalten, bis einschließlich 1970 den Zinsendienst für den von den Ländern verbürgten Kredit an das ZDF in Höhe von 130 Mio DM zu zahlen. Dabei geht es um eine Summe von rund 7 Mio DM jährlich, die in praxi aber auf 6,23 Mio DM sinkt, da der BR die Zahlungen verweigert. Die Hauptlast tragen mit 1,47 Mio DM der NDR und 4,2 Mio DM der WDR. Der im Frühjahr geschlossene Vertrag zwischen ARD und ZDF über diese Unterstützung wird nach der Entscheidung der Länder deren Vorgaben angepasst. Die Ministerpräsidenten stützen sich bei ihrem Vorgehen nicht zuletzt auf ein Gutachten des Wirtschaftsprüfers Paul Binder, der die Kostenstrukturen von ZDF, HR, RB und NDR verglichen hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass das ZDF erheblich teuerer produziert als die genannten ARD-Anstalten, höhere Gehälter zahlt und bei den Reisekosten über dem ARD-Level liegt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten