Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

19.04.1966

Rainer Erlers Film »Das Bohrloch« ruft Proteste hervor

Im Deutschen Fernsehen ist Rainer Erlers satirischer Film »Das Bohrloch oder Bayern ist nicht Texas« zu sehen, eine Produktion des WDR, die Gustl Bayrhammer einem breiteren TV-Publikum bekannt macht. In dem Film geht es um die Einwohner des Dorfes Unterdeixelham, die glauben, dass unter ihrem Ort Öl zu finden ist, obwohl nur Schwefelwasser aus dem Bohrloch fließt. Die Gemeinde vertraut der angeblichen Heilkraft des »Aloisius-Brunnens«, lässt sich diese offiziell bestätigen und steigt zum bayrischen Staatsbad auf. Kurz darauf versiegt die Quelle. Der BR protestiert nach der Ausstrahlung gegen das »antibayerische« Fernsehspiel und klinkt sich bei dessen Wiederholung am 8.3.1968 aus dem ARD-Gemeinschaftsprogramm aus.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten